Informationen

Online

We have 19 guests and no members online

 

Hier stelle ich einige meiner Arbeiten vor.
Um zu den aktuellen Arbeiten zu gelangen bitte hier klicken.


Handgenäht und handgequiltet.



2002 hatte ich dann die entscheidende Begegnung. Ich lernte Elke Keller, eine begnadete Patchworkerin, kennen.

In einem Anfängerkurs 2003 bei ihr lernte ich einen Sampler Quilt herzustellen.

Meine Begeisterung und Fertigkeit wuchsen immer mehr. Ich war stolz, so eine schöne Decke, nur in Handarbeit, hergestellt zu haben. Bis auf den Rahmen war alles aus meinen gesammelten Resten, was ihn so schön bunt macht.


Das Patchen ist schön, wenn ich sehe, dass aus so vielen kleinen Stoffstücken eine große Decke wird.
Aber am meisten macht mir doch das Quilten Spaß. Darum habe ich mir aus Ohio von den Amish wunderschöne Quiltschablonen mitgebracht.Leider habe ich bis heute noch nicht gelernt mit einer Nähmaschine umzugehen.
2. Quilt: Geborgenheit!



Handgenäht und handgequiltet.

Im August 2003 eröffneten Matthias und Nicol uns, dass sie an Pfingsten 2004 heiraten wollen. Nun sollte für sie als Überraschung, mein erster Hochzeitsquilt entstehen. Nach langem Überlegen und Suchen habe ich mich für den " Double Wedding Ring" entschieden.
Nachdem ich die Lieblingsfarben aus ihnen raus-gekitzelt habe, (blau und silber..oh je) machte ich mich auf Stoffsuche.

Auf der Kreativ in Wiesbaden wurde ich fündig. Die Metallschablonen dafür hatte ich mir schon im Internet besorgt. So lagen dann Stoffe und Schablonen erst mal 2 Monate da und mir wurde immer mulmiger. Als 2. Projekt gleich solch ein Riesenteil! Doch im Januar musste ich anfangen, da ich auch diese Decke nur in Handarbeit herstellen wollte.

Mit Elan ging ich ans zeichnen, messen, schneiden und endlich ans nähen. Das Top ist schnell gewachsen, da ich kaum noch die Nadel aus der Hand legte. Dann kam das Quilten an die Reihe. Manche Nacht habe ich bis 2 Uhr, manchmal auch bis 3 Uhr in der Frühe dagesessen. Doch die Mühe hat sich gelohnt. Es war ihr schönstes Hochzeitsgeschenk.

Mein UFO!


Außer Stoffen, fing ich irgendwann auch an, Krawatten zu sammeln. Als es etwa 150 Stück waren, die mein Mann alle in Kleinarbeit aufgetrennt hat, habe ich mich entschlossen, einen Quilt für ihn mit dem Muster des " Dresdner Teller" zu machen.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei ihm bedanken, für die guten Nerven, die er immer wieder zeigt, wenn mal alles drunter und drüber geht, weil ich unbedingt mal wieder patchen oder quilten muss.

Tapfer schaut er sich des Öfteren mit mir die Filme "ein amerikanischer Quilt" oder "zum Teufel mit den Millionen" an, begleitet mich zu Ausstellungen, macht Fotos und motiviert mich auch dieses oder jenes Projekt anzugehen.



Handgenäht und handgequiltet.



Meine Schwiegermutter geht sehr gerne wandern.

Da sie doch schon 84 Jahre alt ist, muss sie sich halt immer mal wieder ausruhen.

Um ihr eine saubere Unterlage zu ermöglichen, habe ich zu ihrer Freude dieses Kissen gefertigt, das in jede Handtasche passt.

 





Handgenäht und handgequiltet.

Da der kleine Linus schon einen originalen Babyquilt von Freunden aus den Staaten bekommen hat, brauchte er ja zur Geburt nicht noch einen zweiten.

So beschloss ich für Johanna einen herzustellen. Andrea`s Mutter hat mir ein "Sarah Kay" Kissen aus der Kinderzeit von Andrea zur Verfügung gestellt, ebenso die Uroma Waltraut ein Seidenkleid, das sicher schon 50 Jahre alt war. Die Decke war in meinem Kopf gleich fertig, also zeichnen, schneiden, nähen und Quilten.

Diese Decke hat eine schöne Geschichte zu erzählen und ich hoffe, dass Johanna lange Freude damit hat.

Hochzeitsquilt für Martin und Sandra

Martin und Sandra haben geheiratet!

Hier zwei Ausschnitte von ihrem Hochzeitsquilt.


Nun sind die beiden schon über ein Jahr Eheleute und konnten jetzt erst ihren Quilt in Empfang nehmen. Dafür sind sie von dem Ergebnis hellauf begeistert.
Er ist handgenäht, handappliziert und handgequiltet.

Eine Gesamtansicht der Vorder- und Rückseite gibt es in der Quiltgalerie.




Handgenäht und mit Knöpfen gequiltet.

Der Geburtstagsquilt!


Oma hat ihren 85. Geburtstag gefeiert und bekommt diesen Quilt von mir geschenkt.

Da sie früher als Lehrerin für Handarbeit tätig war, liegen ihr ganz besonders die Stickereien am Herzen.

So habe ich aus vielen Kissen, Tischdecken usw. die Stickereien herausgeschnitten und mit vorwiegend Seidenstoffen die Decke gefertigt.
Sie hat sich sehr gefreut über ihr Geschenk.

Wer den ganzen Quilt sehen möchte, der kann sich diesen gerne in der Galerie ansehen.



Ausserdem arbeite ich zur Zeit an einem Swap-Quilt. Weitere Informationen sind hier nachzulesen.

Am 18. Juni hat Johanna ein kleines Brüderchen bekommen.

Für den kleinen Samuel habe ich natürlich auch einen Quilt zu seiner Geburt genäht.

Wir hoffen, dass er so quietschvergnügt wird wie die kleinen Frösche, die die Krabbeldecke zieren.

 

 

 

Coralie ist endlich da!

 

Am 10.10.2007, und sie hat so lange auf sich warten lassen.

Die Freude ist groß, das zeige ich meiner kleinen Enkelin natürlich mit einer Krabbeldecke mit der sie hoffentlich viel Freude haben wird.

Hier eine Detailaufnahme und den ganzen Quilt seht ihr in der Galerie.

 

Taufquilt

 

 

Für die Taufe der kleinen Coralie habe ich diesen Taufquilt hergestellt.

Er ist nicht nur für sie, sondern auch für die späteren Generationen gedacht.
Auf die Rückseite wird ihr Name und das Taufdatum gestickt.

 

 

 

nach oben

 

 

 

Handgenäht und handgequiltet!

Im Sommer 2008 feiern Tante Friedhild und Onkel Reinhard ihre Goldene Hochzeit. Zu diesem Anlass habe ich ihnen einen Quilt geschenkt.

Es ist ein Ninepatch mit drei Fotos mit hineingearbeitet. Das erste Bild zeigt das Brautpaar vor 50 Jahren an ihrem schönsten Tag in der Hochzeitskutsche, auf dem zweiten Foto ihre Hochzeitskirche und das dritte zeigt die Stadt wo die beiden 50 gemeinsame Jahre verbracht haben.

Die Applikationen erzählen von ihrer Liebe zu den Konzerten die sie auch heute noch regelmäßig besuchen, die Blumen ihres schönen Gartens, und die Tannenbäume von Ihrem jährlichen Urlaubsziel, dem geliebten Schwarzwald.

 


Handgenäht und handgequiltet!

 

 

Nun hat auch Linus ein kleines Brüderchen bekommen. Es heisst Merlin Kasimir und ist am 4. Juli geboren.

Wir sind alle sehr glücklich darüber. Ich habe den Kleinen Mann mit einem Babyquilt auf unserer schönen Welt begrüßt.

Die Krabbeldecke ist bald in der Galerie zu sehen.

 

 

 

 

nach oben